Gadebusch am Biosphärenreservat Schaalsee

Stadtkirche

 

Eine Stadt, malerisch eingebettet von Wiesen und Wäldern in der Niederung des Flüsschens Radegast mit 2 Seen, das ist Gadebusch. Die Stadt gilt als das nördliche Tor in dem Biosphärenreservat Schaalsee, einer Region, die durch ihre unverwechselbare Flora und Fauna alle Naturliebhaber anlockt.

Städtebauliche Dominanten der Stadt, die im Jahre 1194 erstmals als Kirchdorf "Godebuz" urkundlich erwähnt wurde, sind das mittelalterliche Rathaus, das Renaissanceschloss sowie die Stadtkirche St. Jacob und St. Dionysius.

Die Landeshauptstadt Schwerin, die Hansestädte Lübeck und Wismar sowie der alte Bischofssitz Ratzeburg sind von hier aus schnell und bequem erreichbar.

Das könnte Sie interessieren:

Unterkünfte

alles anzeigen: Unterkünfte (7) »

Gasthaus "Zum Rethberg"
 

Gasthaus "Zum Rethberg"

19069 Lübstorf

Das Gasthaus mit 24 Zimmer und Restaurant liegt direkt an der B106 zwischen Schwerin und Wismar. Angebote: für Kultur- und Naturliebhaber, Angler, Taucher und Wanderer mit dem Fahrrad und zu Fuß.

Hotel-Restaurant Wittenburger Tor
 

Hotel-Restaurant Wittenburger Tor

19243 Wittenburg

Familiär geführtes Hotel-Restaurant mit 6 DZ und 1 Dreibettzimmer. Das Restaurant bietet Platz für bis zu 80 Personen. Gerne richten wir auch Ihre Feiern sowie die Verpflegung von Busreisegruppen aus.


Angebote

alles anzeigen: Angebote (7) »

Wandertouren im Schweriner Seengebiet
 

Wandertouren im Schweriner Seengebiet

19069 Lübstorf

angeboten vom Gasthaus Rethberg am Schweriner See

Streicheleinheiten für Körper und Seele
 

Streicheleinheiten für Körper und Seele

19217 Demern

vom Hotel & Restaurant "Alter Gutshof" in Demern


Entdecken

alles anzeigen: Aktivitäten (24) »

Stadtkirche St. Jakob und St. Dionysius Gadebusch
 

Stadtkirche St. Jakob und St. Dionysius Gadebusch

19205 Gadebusch

Die Stadtkirche St. Jakob und St. Dionysius ist das älteste Bauwerk der Stadt Gadebusch und ein besonderer Anziehungspunkt. Sie zählt zu den bedeutendsten Kirchenbauten in Norddeutschland.

Schloss Gadebusch
 

Schloss Gadebusch

19205 Gadebusch

In den Jahren 1570-1573 entstand das Renaissanceschloss auf dem Schlossberg, dem Standort einer slawischen Burganlage aus dem 8. Jahrhundert.
Typisch für die Bauausführung sind die roten Terrakottafliesen als Fassadenausschmückungen. War das Schloss bis ca. 1620 noch Residenz mecklenburgischer Herzöge, so zog nachfolgend die Amtsverwaltung ein. Im Jahre 1903/ 04 wurde das Schloss restauriert.