Gadebusch am Biosphärenreservat Schaalsee

Stadtkirche

 

Eine Stadt, malerisch eingebettet von Wiesen und Wäldern in der Niederung des Flüsschens Radegast mit 2 Seen, das ist Gadebusch. Die Stadt gilt als das nördliche Tor in dem Biosphärenreservat Schaalsee, einer Region, die durch ihre unverwechselbare Flora und Fauna alle Naturliebhaber anlockt.

Städtebauliche Dominanten der Stadt, die im Jahre 1194 erstmals als Kirchdorf "Godebuz" urkundlich erwähnt wurde, sind das mittelalterliche Rathaus, das Renaissanceschloss sowie die Stadtkirche St. Jacob und St. Dionysius.

Die Landeshauptstadt Schwerin, die Hansestädte Lübeck und Wismar sowie der alte Bischofssitz Ratzeburg sind von hier aus schnell und bequem erreichbar.

Das könnte Sie interessieren:

Unterkünfte

alles anzeigen: Unterkünfte (20) »

Landhaus Wittenburg
 

Landhaus Wittenburg

19243 Wittenburg

ca. 26 km entfernt

Direkt neben dem Hotel bieten wir ganzjährig drei gemütliche Ferienwohnungen zwischen 60 bis 66 qm für 4 bis 5 Personen an.

Hotel und Restaurant Landhaus Wittenburg
 

Hotel und Restaurant Landhaus Wittenburg

19243 Wittenburg

ca. 26 km entfernt

Hotel mit Restaurant im traditionellem Landhausstil. Es liegt an der A24 Berlin-Hamburg, unweit der Abfahrt Wittenburg. Für Ausflüge und Tagungen ideal geeignet.


Angebote

alles anzeigen: Angebote (8) »

Tauchen und Angeln im Schweriner Seengebiet
 

Tauchen und Angeln im Schweriner Seengebiet

19069 Lübstorf

ca. 27 km entfernt

angeboten vom Gasthaus Rethberg am Schweriner See

Mittags-Buffet
 

Mittags-Buffet

19243 Wittenburg

ca. 26 km entfernt

angeboten vom Hotel und Restaurant Landhaus Wittenburg


Entdecken

alles anzeigen: Aktivitäten (41) »

Stadtkirche St. Jakob und St. Dionysius Gadebusch
 

Stadtkirche St. Jakob und St. Dionysius Gadebusch

19205 Gadebusch

Die Stadtkirche St. Jakob und St. Dionysius ist das älteste Bauwerk der Stadt Gadebusch und ein besonderer Anziehungspunkt. Sie zählt zu den bedeutendsten Kirchenbauten in Norddeutschland.

Rathaus Gadebusch
 

Rathaus Gadebusch

19205 Gadebusch

Das Rathaus am Marktplatz wurde in den 1340er Jahren errichtet und war ursprünglich ein Zweckbau für den Kaufmannsstand. Im 15. Jahrhundert wurde der Kernbau erweitert und das Gebäude erhielt seinen heute noch aktuellen Nutzen als Verwaltungsgebäude. Im Jahre 1618 folgte ein weiterer Umbau, das Rathaus erhielt einen eindrucksvollen Treppengiebel auf der Marktseite. Die Inschrift auf dem Wappen am Giebel besagt: "Rat und Bürger von Gadebusch. Im Jahre 1618 ist das Rathaus in dieser Form wieder hergestellt."